ksvhessenkassel.de

Der KSV Hessen Kassel im Überblick

Bundesliga

Der Hammer! 5 Gründe, warum Fußball in Deutschland so beliebt ist

Mit Deutschland befinden wir uns in einem fußballverrückten Land. Die WM daheim im Jahr 2006 und das Sommermärchen haben gezeigt, wie sehr die Deutschen diesen Sport lieben. Der Weltmeistertitel 2014 hat die Liebe nur verstärkt. Hinzu kommt, dass die deutsche Fußballliga einen unglaublich beeindrucken Beitrag leistet, sodass die Leute vom Fußball kaum loskommen können. Werfen wir doch mal einen Blick auf die Top 5 der Gründe, wieso Fußball in Deutschland so beliebt ist.

#1 Weil es alle fasziniert

Dieses Erlebnis, wenn das ganze Stadion gefüllt ist, grölt und tanzt oder aber die Personen neben einem auf dem Sofa mit einem fiebern: Bei Fußball handelt es sich ganz einfach um einen gesellschaftlichen Akt. Sogar komplette Fußballbanausen sehen das ein und werden zumindest bei großen Spielen oder den Nationalmannschaftsturnieren plötzlich zu Fans. Fußball gucken ist eine Sache, die man mit Familie, Freunden und sogar Arbeitskollegen machen kann.

Auf diesem Wege lassen sich einfach neue Personen kennenlernen. Während Raucher als Einstieg in eine Konversation sehr gut das Feuerzeug verwenden können, ist es bei anderen der Fußball. Durch die emotionale Seite, da man schließlich mit Mannschaften und Spielern sympathisiert, hat man zudem eine engere Bindung zu den Leuten, mit denen man Fußball schaut.

#2 Weil es absolut reale Spannung liefert

Natürlich kann man sich seine Spannung bei einem Film abholen. Aber diesen kann man jederzeit sehen und es handelt sich um eine künstliche Spannung. Beim Fußball gucken jedoch ist es anders: Hier ist alles real und umso intensiver. Wer große Spiele seiner Lieblingsmannschaften verfolgen will, der ist oft sogar schon Stunden oder gar Tage vor dem Anpfiff absolut auf Betriebstemperatur. Es gibt kaum Orte, an denen die Ausprägung der Emotionen so stark ist wie beim Fußball und man sich mit jeder Faser des Körpers sagen kann: „Ich lebe!“

#3 Weil uns der Erfolg allen Grund dazu gibt

Das Debakeljahr 2018 hin oder her: Im Grunde genommen hat der deutsche Fußball fast nur Erfolgsmomente. Wir haben eine der besten Nationalmannschaften der Welt. Die Vereinsmannschaften spielen erfrischenden Fußball und mischen regelmäßig in der europäischen Spitze mit. Immer mehr internationale Fußballstars gehen den Weg nach Deutschland. Auch Top-Trainer aus dem Ausland wie bei der Sensationsverpflichtung Guardiolas durch die Bayern vor mehreren Jahren oder der Nachfolger Ancelotti sprechen für die Qualität des Fußballs in Deutschland. Von hoher Qualität kann man nicht dabei genug bekommen.

#4 Weil es so primitiv ist

Richtig: Fußball ist primitiv. Denn es laufen 22 Leute einem Ball hinterher und am Ende gewinnt immer Deutschland. Doch dieser primitive Charakter macht den Fußball in einer immer komplexer werdenden Welt zu einer dankbaren Abwechslung. So kommt es, dass Menschen die Einfachheit zumindest ein Stück weit positiv mit beeinflusst.

#5 Weil man es selbst machen kann

Fußball ist nicht nur primitiv, sondern von jedem selbst praktizierbar. Demzufolge können zahlreiche Zuschauer ihre eigenen Träume verwirklichen und selbst als Fußballer berühmt werden. Die anderen, die keine Karriere mehr als Fußballer starten können, können wiederum als Zuschauer sich sehr leicht ein Bild von dem Sport machen und gut mitreden.

 

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *